Diabetes STOPPEN

Herzlich willkommen

 
Wir  sind die Selbsthilfeorganisation und Interessenvertretung aller Diabetiker und engagieren uns politisch für die Rechte und Nöte der Betroffenen und wirken dabei ganz eng mit unseren Partnerorganisationen diabetesDE, Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG), Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland e.V (VDBD) und anderen Verbänden, die in der Behandlung von Diabetikern eingebunden sind, zusammen.

 


 
 
 

Eine Kampagne zur Aufklärung von
Lehrkörpern und Erziehern
über den Umgang mit Diabetes bei Kindern
Hintergrund
Typ 1 Diabetes
Notfallsituationen
Rechte und Pflichten
     

diabetesDE Presseschau

(14. November 2018)
Ärzte ZeitungZum Welt-Diabetestag am 14. November zeichnet sich offenbar zwischen Union und SPD ein Kompromiss für eine nationale Diabetes-Strategie ab.
(13. November 2018)
aerzteblatt.deIn Deutschland sind immer mehr Menschen zuckerkrank. Im vergangenen Jahr gab es hierzulande 7,6 Millionen Diabetiker und damit 600.000 mehr als noch vor fünf Jahren.
(13. November 2018)
Ärzte ZeitungDie Dunkelziffer von unerkanntem Diabetes mellitus ist bei Männern deutlich höher als bei Frauen. Bei Frauen liegen aber im Vergleich öfter Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Folgekrankheiten vor, berichtet das Robert Koch-Institut zum Weltdiabetestag am 14. November. Dazu gehören Bewegungsmangel, großer Taillenumfang und hohe Lipidwerte.
(12. November 2018)
RTL.deDie Landesärztekammer Baden-Württemberg fordert eine bessere Vernetzung von Pädagogen und Ärzten. Am Samstag widmet sich ein interdisziplinäres Symposium in Reutlingen dem Thema. Vertreter von Bildungs- und Gesundheitswesen sollen Kooperationsmöglichkeiten erarbeiten.
(12. November 2018)
kurier.atDie Zahl der Fälle von Typ-1-Diabetes steigt deutlich. Für Familien ist die Umstellung eine Herausforderung.
(09. November 2018)
DerStandard.atFaktoren wie Kriege, Übergewicht und Rauchen gefährden die positive Entwicklung. Die Lebenserwartung stagniert und ist mancherorts sogar gesunken