Gute Gründe für eine Mitgliedschaft

DruckversionPDF version

Die sich fortwährend verändernden Herausforderungen in der Versorgung der Diabetiker in Deutschland erfordern auch eine Umorientierung in der Arbeit der Selbsthilfe. Damit Diabetiker nicht vom medizinischen Fortschritt ausgegrenzt werden, ist eine enge Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern, Ärzten, Beratern und Heilberuflern in wichtigen Fragen der Versorgung zwingend erforderlich. Über die Regionale Initiative Diabetes NRW (RID) sind wir in stetigem Kontakt mit dem Landesgesundheitsministerium und haben damit die Möglichkeit, gemeinsam mit Ärzten und Behandlern notwendige Veränderungen in der Versorgung mit Nachdruck einzufordern. Bei allen Bestrebungen zur Einführung der Digitalisierung in der Versorgung werden wir uns dafür einsetzen, dass Diabetiker eine persönliche Beratung erhalten!

Ziel der Deutschen Diabetes Hilfe - Menschen mit Diabetes (DDH-M) ist die Weiterentwicklung und Sicherung der Diabetes-Prävention und die bestmögliche Versorgung der Diabetiker in unserer sich ständig wandelnden Gesellschaft. Der Landesverband NRW der DDH-M ist seit Jahren mit einem Diabetes-Info-Mobil (DIM) über die Grenzen NRWs hinaus unterwegs, um Menschen in ihrem gewohnten Lebensumfeld zu beraten und ggf. diagnostische Untersuchungen anzubieten.
 
Durch Ihre Mitgliedschaft stärken Sie uns bei der Durchsetzung berechtigter Forderungen gegenüber der Politik und den Institutionen. Dazu möchten wir Sie aus erster Hand gezielt und problemorientiert auch in sozialen Fragen informieren.

Die Mitgliedschaft im DDH-M Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V. beinhaltet eine Reihe von Vorteilen. Für einen Jahresbeitrag von 66,00 € im Jahr (5,50 € mtl.) erhalten Sie:
 

  • einen Gesundheitspass Diabetes zur Dokumentation Ihres Behandlungsverlaufs
  • unsere Mitglieder-Information "DIABETIKA - Neues von uns" (6 Ausgaben p.a.)
  • vergünstigten Bezug der Patientenzeitschrift "Diabetes Journal“ (12 Ausgaben p.a.)
  • Informationsbroschüren
  • Vergünstigungen bei DDH-M Veranstaltungen
  • bei Bedarf Vermittlung einer kostenlosen Erstberatung in Sozialrechtsangelegenheiten
  • individuelle Beratung bei Fragen zu Therapie und Versorgung durch Mitglieder unseres Fachbeirates
  • auf Wunsch Beratung und ggf. Vermittlung verschiedener Versicherungen wie beispielsweise bei Berufs- und/oder Erwerbsunfähigkeit über unseren Kooperationspartner IVS
  • Beratung zu Themen im Umfeld von Schwerbehindertenrecht, Behindertenausweisen, Widerspruchsverfahren etc.
  • Informationen über Änderungen in der Verordnungsfähigkeit von Arznei- und Hilfsmitteln, über Ernährung sowie Bewegungs- und Sportangebote (Sportgruppen)
  • Informationen über Folgeerkrankungen (Diagnose und Behandlung)
  • Vermittlung von Kontaktdaten fachkompetenter Einrichtungen wie beispielsweise Schulungszentren, Schwerpunktpraxen, Facharztpraxen bei Folgeerkrankungen, Fach- und Reha-Kliniken, Podologen etc. sowie Selbsthilfegruppen in Ihrer Nähe
  • optional in regelmäßigen Abständen Newsletter von diabetesDE

Durch Ihre Mitgliedschaft unterstützen Sie die gesundheitspolitische Interessenvertretung auf Bundes- und Landesebene.

„Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das,
was wir nicht tun!“
(Molière)
 
Duisburg im Januar 2020